Gewaltprävention

Hier schreiben Experten zum Thema Gewaltprävention im Kindergarten und in der Schule.

Suchtprävention

Themen sind: Suchtentwicklung, Suchtvorbeugung und Präventionsprojekte für Schulen.

Bewegung

Was sind die Auswirkungen von Bewegungsmangel und wie kann man diesen vorbeugen.

Ernährung

Ein wichtiges Thema unserer modernen Gesellschaft: Übergewicht und Adipositas.

Suche

Handbücher

Handbuch I Gewaltprävention für die Grundschule und die Arbeit mit Kindern

Handbuch I

Handbuch II Gewaltprävention für die Sekundarstufe und die Arbeit mit Jugendlichen

Handbuch II

Handbuch III Gewaltprävention für die Vorschule und die Arbeit mit Kindern

Handbuch III

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Förderprojekt der Deutschen Sporthochschule Köln Fit am Ball Hintergrund:

„Fit am Ball“ ist das derzeit größte, privat finanzierte Projekt zur Förderung des Schulsports in Deutschland. Seit 2003 wurden bereits über 1.700 Schulen finanziell, materiell sowie inhaltlich-didaktisch unterstützt, um mehr Bewegung in den Schulalltag zu integrieren. Damit wurden rund 750.000 Kinder mit den Inhalten von „Fit am Ball“ direkt erreicht. Neben dem Schul-Basisprojekt wurden mehrere Großveranstaltungen initiiert (z.B. Spendenläufe), für die „Fit am Ball“ bereits mehrfache Auszeichnungen erhalten hat (u.a. „365 Orte“, „Guinness World Records“, „EU-Platform on Diet, Health and Physical Activity“). Durchführer ist die Deutsche Sporthochschule Köln, finanziert wird „Fit am Ball“ von Beginn an durch das Kölner Unternehmen „intersnack“ mit der Marke „funny-frisch“.

Ab dem Projektjahr 2012 wird das Projekt über die Schulsportförderung hinaus geöffnet und auch Freizeitgruppen (kleine Vereine, Jugendzentren, Kirchengemeinden, Kinder- und Jugendwerke, Gefährdetenhilfen, freiwillige Feuerwehr, etc.) und engagierte Bürger (ehrenamtliche Übungsleiter, Jugendleiter, etc) können beim „Fit am Ball –Projekt“ teilnehmen. Um einen regen Austausch zwischen den Teilnehmern zu fördern, Erfahrungen mitzuteilen, gute Ideen und Innovationen zu verbreiten und auf das eigene Engagement hinzuweisen, haben wir auf unserer Homepage eine „Community“ (Gemeinschaft) geschaffen, die als Plattform dazu genutzt werden kann. Im Rahmen eines Wettbewerbs wird die „Fit am Ball – Schule des Jahres“ und das „Fit am Ball – Engagement des Jahres“ von einer prominenten Jury gekürt und das herausragende Engagement belohnt!

Bei „Fit am Ball“ kann jeder teilnehmen, der sich für Bewegung bei Kindern und Jugendlichen einsetzt oder einsetzen möchte. Im Rahmen des Basisprojektes „Fit am Ball“ gibt es für besonders förderungswürdige Projekte wertvolle Unterstützungen in Form von Schul-Stipendien oder Starter-Sets (Jahrgänge 2-6 oder Altersgruppen 6 – 14).

Schulen:

„Fit am Ball“ vergibt in 2012 insgesamt 100 Stipendien zur Durchführung von freiwilligen Schulsport-AGs für die  Jahrgangsstufen 3-6.

Das Stipendium für die Schulen:

  • Übungsleiterhonorare (220 Euro pro Halbjahr/ einmalig)
  • Bälle
  • Trainingsmaterialien (Hütchen, Leibchen, Stangen etc.)
  • Handreichung mit verschiedenen Unterrichtsmodulen
  • Teilnahme an einer Informations- und Fortbildungsveranstaltung
  • Teilnahme am Finalturnier in Köln
  • Teilnahme am Wettbewerb „Fit am Ball – Schule des Jahres“

Freizeitgruppen oder engagierte Bürger:

„Fit am Ball“ vergibt an Freizeitgruppen (kleine Vereine, Jugendzentren, Kirchengemeinden, Gefährdetenhilfen, freiwillige Feuerwehr etc.) oder engagierte Bürger (ehrenamtliche Übungsleiter, Jugendleiter etc.) eine Unterstützung in Form von 100 Starter-Sets.

Das Starter-Set für die Freizeitgruppen:

  • Bälle
  • Trainingsmaterialien (Hütchen, Leibchen, Stangen etc.)
  • Unterrichtsmaterialien mit verschiedenen Modulen
  • Teilnahme an einer Informations- und Fortbildungsveranstaltung
  • Teilnahme am Finalturnier in Köln
  • Teilnahme am Wettbewerb „Fit am Ball – Engagement des Jahres

Die Ausschreibung für eine komplett kostenlose Bewerbung sowie weitere Informationen erhalten Sie im Projektbüro (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder auf der Webseite: www.fitamball.de