Suche

Handbücher

Handbuch I Gewaltprävention für die Grundschule und die Arbeit mit Kindern

Handbuch I

Handbuch II Gewaltprävention für die Sekundarstufe und die Arbeit mit Jugendlichen

Handbuch II

Handbuch III Gewaltprävention für die Vorschule und die Arbeit mit Kindern

Handbuch III

Experte Karl-Heinz Barthmann

Karl-Heinz Bartmann

Karl-Heinz Bartmann ist Fachreferent für Jugendkriminalität, Referent für strategische Kriminalbekämpfung und Erster Kriminalhauptkommissar bei der Polizeidirektion Heidelberg.

    


Nina Frech Präventionstrainerin

Nina Frech

Nina Frech ist Fitnessfachwirtin IHK® und WSD Präventions- und Persönlichkeitstrainerin. Sie arbeitet seit 10 Jahren aktiv mit Kindern aller Altersgruppen in der Gewaltprävention. Die Erfahrung in der Präventionsarbeit mit Kindern und Teenagern haben Sie zur anerkannten Trainerin in Schulen und Kindergärten gemacht. Sie referiert in diesem Themenbereich auch für Eltern und Pädagogen.

Ihr persönliches Anliegen ist es, Kinder und Jugendliche stark & selbstbewusst zu machen, um sie so vor Gewalt zu schützen. 


Günther Gugel

Günther Gugel, Diplom-Pädagoge, ist Geschäftsführer des Instituts für Friedenspäadogogik Tübingen e.V. Er ist unter anderem Autor des Handbuchs Gewaltprävention für die Grundschule und die Arbeit mit Kindern und des Handbuchs Gewaltprävention für die Sekundarstufe und die Arbeit mit Jugendlichen. 


Dr. Ulrike Hoge

Dr. Ulrike Hoge ist Erziehungswissenschaftlerin an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe. 


suchtpräventionsexperte

Werner Hübner

  • Diplom-Psychologe
  • Psychotherapeut
  • Sozialpädagoge
  • Mental-Trainer
  • Lebensberater
  • Komponist.

Werner Hübner ist anerkannter Spezialist für Suchtfragen, Selbstfindung und Trauerbegleitung. Er ist im Bereich der Gesundheitsförderung tätig, hält Vorträge und veranstaltet Seminare zu den Themen Lebenskunst und Zeiterleben. Er lebt in Köln. 


Mediator, KommunikationscoachThomas Jennrich

Thomas Jennrich ist zertifizierter Mediator, Lehrmediator, Kommunikations-Coach und Autor.

Tätigkeitsfelder

Seminarleiter, Mediationen in Beruf und Privat, Ausbildungen zum Mediator / KonfliktCoach, Empathieausbildung, Autor zum Thema Gewaltfreiheit / Konfliktbewältigung, Kommunikations Coaching für Teams in der Wirtschaft, Kommunikations Coaching in Schulen, Kommunikations Coaching für Privat, Jugendämter, Familien/Amtsgerichte

Berufsverlauf

  • 2011 Zertifizierung zum Mediator BM beim Bundesverband Mediation e.V.
  • 2010 Lehrmediator in Baden
  • 2010 bayernweite Kolumne in Zeitung zum Thema Kommunikation ’Die Sprache des Lebens’
  • 2009 Supervision im Pflegeheim
  • Seit 2006 Workshop Leiter zum Thema Konfliktklärung und GFK
  • Seit 2006 Mediationen in Wirtschaft, NPO und Privat
  • 2006 Ausbildung zum Mediator
  • Seit 2005 Coaching und Training in GFK
  • 2005 Aus- und Weiterbildung in GFK Gewaltfreier Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg
  • Seit 2003 Selbständiger Unternehmer im Bereich Marketing und Kommunikation
  • 2000-2005 Personalführung und Controlling im Handel
  • 1999-2000 Ausbildung zum Kaufmann mit IHK Auszeichnung

Weitere Informationen:

www.bayern-mediator.de 


Autor zum Thema ToleranzHeinz E. Klockhaus

Heinz E. Klockhaus ist Schriftsteller, Textdichter und Liedertexter. Er ist Preisträger der „unsterblichen Rose“ in Bronze für Lyrik, hat den 1.. Preis im Kurzgeschichtenwettbewerb des Deutschen Schriftsteller-Verbandes Bergisch Land erhalten, war langjähriger freier Mitarbeiter des verstorbenen Quizmasters Hans Rosenthal (Dalli-Dalli, Spaß muss sein), ist Verfasser der Bergischen Hymne und Initiator und Moderator von Wohltätigkeits-Veranstaltungen wie u.a. Aktion Sorgenkind und Deutsche Krebshilfe. Sein Musical (Texter) "Der Klassenclown" behandelt die Themen Ausländerfeindlichkeit und Mobbing. 


manfred paulusManfred Paulus

Erster Kriminalhauptkommissar a.D., Lehrbeauftragter an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg und an anderen polizeilichen Aus- und Weiterbildungsstätten des Bundes und der Länder. 25 Jahre Ermittlungserfahrung im Bereich Sexualisierter Gewalt gegen Kinder.

Autor bzw. Mitautor von:

  • GRÜNKRAM Die Kindersexmafia in Deutschland Verlag Deutsche Polizeiliteratur Hilden
  • KINDERFREUNDE-KINDERMÖRDER Verlag Deutsche Polizeiliteratur Hilden
  • PÄDOKRIMINALITÄT WELTWEIT Verlag Deutsche Polizeiliteratur Hilden
  • DIE KINDERSEXMAFIA IN DEUTSCHLAND Ullstein Verlag Berlin
  • FRAUENHANDEL UND ZWANGSPROSTITUTION – TATORT EUROPA Verlag Deutsche Polizeiliteratur Hilden

sowie zahlreicher Buch-, Zeitschriften-, Rundfunkbeiträge und Teilnahme an Fernsehdiskussionen, so z.B.:

  • MARKWORT 19.10
  • SABINE CHRISTIANSEN
  • MÜNCHNER RUNDE
  • BERLINER PHOENIX-RUNDE
  • Frank Elstner MENSCHEN DER WOCHE
  • MENSCHEN BEI MAISCHBERGER ( mehrfach )
  • STERN-TV
  • MONA LISA
  • LANDESSCHAU BW ( mehrfach )
  • TALK VOR MITTERNACHT NDR

Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen (Prävention) bundesweit und im benachbarten Ausland. Zielgruppe: Eltern, Lehrer(innen), Erzieher(innen), Hilfsorganisationen, Vereine, Politische Parteien u.a. (Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen werden nach Absprache durchgeführt. Kontaktadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Die Aussagen zum Thema resultieren aus 25-jährigen, kriminalpraktischen Erfahrungen, aus zahllosen Vernehmungen und Befragungen von Tätern und Opfern aber auch aus Erfahrungen aus der Lehrtätigkeit an der Hochschule für Polizei und anderen Bildungseinrichtungen. 


MedizinjournalistinUlla Rhan

Ulla Rhan, geb. 1956, ist Coach, Übersetzerin und freie Autorin. In ihrer Praxis berät sie Eltern suchtgefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher. Sie ist zudem Projektleiterin der Qualifizierungsinitiative Drogen- und Suchtprävention. www.ulla-rhan.de 

 


Kriminalprävention

Winfried Roll

Winfried Roll, Kriminaldirektor a.D., war Referats- und Stabsbereichsleiter im LKA Berlin und stellvertretender Vorsitzender der (Bund-Länder-) Kommission Polizeiliche Kriminalprävention. Heute ist Winfried Roll 1. Geschäftsführer der Initiative Schutz vor Kriminalität e.V. (ISVK). 

 


Dr. Wiebke SteffenDr. Wiebke Steffen

Dr. Wiebke Steffen war Leiterin des Dezernats Forschung, Statistik und Prävention beim Bayerischen Landeskriminalamt München. Heute ist Wiebke Steffen u.a. für den DPT - Deutscher Präventionstag, Europas größten nationalen Kongress zu Fragen der Kriminalprävention, im Kongressmanagement und im Programmbeirat als wissenschaftliche Beraterin tätig. In dieser Funktion erstellt sie seit 2007 die Gutachten zu den jeweiligen Schwerpunktthemen des Deutschen Präventionstages. 


Frank Thiele

Frank Thiele ist Beisitzer der Projektgruppe der Initiative Schutz vor Krimininalität e.V. (ISVK). 


Nathalie Thome

Nathalie Thomé

Nathalie Thomé ist Diplom Sozialpädagogin und staatlich anerkannte WSD Präventions- und Persönlichkeitstrainerin. Vor der Geburt ihrer beiden Kinder arbeitete sie in einem Kinderheim und hat dort Erfahrungen mit sexuell missbrauchten Kindern gemacht.

Daher ist es ihr ein besonderes Anliegen, präventiv zu diesem Thema tätig zu sein. 


Tielking, Knut (1967)

Prof. (phil.), Dr. (rer. pol.), Verwaltungsprofessor für Versorgungsforschung an der FH Emden-Leer im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit. Privatdozent (PD) an der Fakultät Bildungs- und Sozialwissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Berufstätigkeiten: Gärtner, Sanitäter, Bankkaufmann. Studium für das Diplom-Handelslehramt an der Universität Oldenburg (1991-1995), anschl. Referendariat. Von 1996 bis 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter in Lehre und Forschung an der Universität Oldenburg. Promotion im Jahr 2000, Habilitation 2005. Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Gesundheits- und Qualitätsmanagement in der Sucht- und Sozialarbeit. 


Experte zum Thema sexuelle GewaltUniv.-Prof. a.D. Dr. Herbert Ulonska

Initiator und langjähriger Leiter des Forschungsprojekts „Kinderschutzportal“ am Institut für Forschung und Lehre für die Primarstufe der WWU Münster, Mitherausgeber der Reihe „Geschlecht-Gewalt-Gesellschaft“ im LIT-Verlag Münster.

Klinische Seelsorgeausbildung/Supervision (KSA)/ nach den Richtlinien der „Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie“

Thematische Schwerpunkte:

  • Inzestproblematik
  • Pädosexuelle Täterprofile
  • Seelsorgeselbstreflexion

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Ulonska, Herbert; H.H. Koch (Hg.): Sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Jungen. Ein Thema der Grundschule. Bad Heilbrunn: Klinkhardt-Verlag, 1997.
  • Ulonska, Herbert; Rainer, Michael J. (Hrsg.): Sexualisierte Gewalt im Schutz von Kirchenmauern. Anstöße zur differenzierten (Selbst-) Wahrnehmung. Münster: LIT-Verlag, 2007.
  • Definition: Inzest (Internetportal)/ Definition: sexualisierte Gewalt in Institutionen (Internetportal) u.a